Die nächsten 5 Termine:

mehr...

Willkommen bei der Löschgruppe Echtz

Tag der offenen Tür 2018

13.08.2018 | 15:05 Uhr


Plakat2018


Sechs Tipps zum richtigen Verhalten bei Unwetter

07.08.2018 | 15:51 Uhr


 

Sechs Tipps zum richtigen Verhalten bei Unwetter

 

Verbandspräsident Hartmut Ziebs empfiehlt Warn-Apps für Mobiltelefone

 

Starkregen, Hagel und schwere Sturmböen: Inmitten des glühend heißen Sommers drohen nun in weiten Teilen Deutschlands Unwetter. Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), gibt sechs Tipps zum richtigen Verhalten. 

 

·        Achten Sie bei Aktivitäten im Freien auf aufziehende Gewitter. Informationen können hier auch Warn-Apps für Mobiltelefone wie etwa NINA oder KATWARN bieten.

 

·        Ein festes Gebäude ist der sicherste Platz bei einem Unwetter. Alternativ bietet auch ein geschlossenes Kraftfahrzeug Schutz.

 

·        Wenn Sie im Freien von einem schweren Gewitter überrascht werden, hocken Sie sich in eine Senke. Meiden Sie einzeln stehende Bäume jeder Art, Masten, Metallzäune und andere Metallkonstruktionen.

 

·        Warten Sie Unwetter mit Sturm und Hagel im Straßenverkehr zunächst auf einem Parkplatz oder am Straßenrand auf einem baumfreien Abschnitt ab.

 

·        Betreten Sie keine vermeintlich ausgetrockneten Bach- und Flussläufe – bei Starkregen herrscht hier Lebensgefahr!

 

·        Melden Sie Unfälle und Brände sofort unter der europaweiten

 

Notrufnummer 112 

 

Bitte halten Sie die Notrufleitungen während eines Gewitters für Notfälle frei und melden Sie Schäden, von denen keine akute Gefahr ausgeht, erst nach Ende des Unwetters. 

 

In Deutschland sind eine Million Männer und Frauen in den Feuerwehren aktiv – mehr als 99 Prozent davon ehrenamtlich. „Nur durch das Flächen deckende Netz der Feuerwehren ist es möglich, auch bei großflächigen Einsatzlagen wie Unwettern schnell Hilfe zu leisten“, erläutert der DFV-Präsident. Im Rahmen der überörtlichen Hilfe kommen bei Bedarf auch Feuerwehren aus verschiedenen Orten in einem Schadengebiet zum Einsatz.

 

Quelle: Deutscher Feuerwehr Verband

Wir helfen jeder Zeit! Helfen Sie mit! Werden Sie Mitglied in der Löschgruppe Echtz

 

Für Fragen zu allen Themen der Mitgliedschaft stehen Ihnen die Gruppenführer gerne zur Verfügung! 


RAUCHWARNMELDER VOR UND NACH DEM URLAUB PRÜFEN

12.07.2018 | 11:00 Uhr


Am Freitag, den 13. Juli, ist zum zweiten Mal in diesem Jahr bundesweiter Rauchmeldertag. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) weist anlässlich des
Aktionstages auf die erforderliche Überprüfung von Rauchmeldern hin.


Verbraucher sollten die in ihren Wohnräumen installierten Rauchmelder vor und nach jedem Urlaub testen. Nur so können sie sicherstellen, dass diese
einwandfrei funktionieren und Fehlalarme aufgrund technischer Ursachen vermeiden.

 

Ihre Löschgruppe Echtz

Quelle: Deutscher Feuerwehr Verband

Ihre 

Löschgruppe Echtz


Für die Grillfreunde

16.04.2018 | 12:23 Uhr


Grillt ihr am Wochenende an? Hier noch ein paar Sicherheitstipps für Euch, damit alles klappt! (Grafik Feuerwehr München)
• Achtet darauf, dass der Grill einen sicheren Stand hat. Baut keine Behelfskonstruktionen.
• Wenn ihr an einem Lagerfeuer grillen, sorgt für einen nicht brennbaren Streifen (Erde, Sand, Steine) rund um den Grillplatz.
• Beaufsichtigt den Grill – vor allem, wenn Kinder inder Nähe sind. So können Verletzungen vermieden werden.
• Gießt niemals Spiritus oder andere brennbare Flüssigkeiten in die Glut! Die dabei entstehende Stichflamme führt zu gefährlichen Verbrennungen.
• Bei Verbrennungen gilt: Kühlt Brandwunden kleineren Ausmaßes maximal zehn Minuten lang mit Wasser (kein Eis, kein eiskaltes Wasser). Ruft bei größeren Verletzungen sofort Hilfe über den Notruf 112!
• Auch wenn schlechtes Wetter Euch aus dem Garten oder vom Balkon vertreibt – grillt nie in geschlossenen Räumen. Auch zum Abkühlen hat der erloschene Grill hier nichts verloren: Es besteht Lebensgefahr durch tödliche Brandgase!
• Grillt in der Natur nur auf dafür ausgewiesenen Plätzen. Respektiert Verbote (zum Beispiel in Waldbrand gefährdeten Gebieten).
• Wenn die Party vorbei ist, lasst die Asche komplett abkühlen, ehe ihr sie entsorgt – aber nie in Kartons oder Plastikbehälter.

 

GrillenBFMünchen

Quelle: Deutscher Feuerwehr Verband & BF München


Brandschutz fängt zuhause an!

10.04.2018 | 10:58 Uhr


??Für mehr Sicherheit zu Hause – hier eine kleine Checkliste für Euch.

Es macht Sinn, die Punkte in der Familie zu besprechen und alle für das Thema Brandschutz zu sensibilisieren.

 

 

Brandschutz_Zuhause

 

Quelle: VdF NRW